Coaching

Die Chinesen verwenden diese zwei Strich-Elemente, um das Wort „Krise“ zu schreiben. Das linke Zeichen steht für das Wort Gefahr; das rechte für das Wort Chance.

Coachinganlässe bestehen häufig ebenso aus Risiko und Chance. Als Coachee erkennen Sie das reflektierende Coaching als Chance, um erkannte Gefahren zu vermeiden und noch verborgene Gelegenheiten/Fähigkeiten zu ergreifen.
Hierzu bieten wir die folgenden Formate an:

Coaching der Persönlichkeit

Hierunter verstehen wir das Kennenlernen der eigenen Persönlichkeit und die Messung der Effizienz im Vergleich mit den aktuellen Anforderungen des beruflichen Alltags.

Durch den Entwicklungsprozess werden eigene Stärken, Wünsche, Bedürfnisse und Werte bewusster, Ziele werden klarer und Entscheidungen fallen leichter. Es entwickelt sich ein Mehr an Sicherheit, Zufriedenheit und Erfolg.

Jeder Anlass für ein Coaching ist individuell.

Einige dieser Anlässe für Entwicklungsziele lassen sich kategorisieren in die Themen:

Eigene Stärken-
Selbstwert

Durch Bewusstwerden der eigenen Stärken das Selbstvertrauen und Selbstwertempfinden wachsen lassen.

Ängste

Abbau von Ängsten z.B. vor Konflikten oder bei Präsentationen bzw. freier Rede.

Nonproduktiv

Unbeabsichtigte Über- und Untertreibungen des eigenen Verhaltens erkennen und verändern.

Wirkung

Ungewollte Kommunikationswirkung erkennen und verändern.
Die Kraft von Gestik, Mimik und Körpersprache überzeugend einsetzen.

Krise ⇒ Chance

Bewältigung von persönlichen bzw. beruflichen Krisen (Resilienzstärkung).

Neuorientierung

Begleitung bei beruflicher Veränderung oder Neuorientierung.

Gleichgewicht

Work-Life-Balance entwickeln.

Üben und Nachjustieren

Nach der Entwicklung individueller Coaching-Ziele geht es um das vertiefende Reflektieren und Korrigieren.

Coaching für Führungskräfte

Ähnlich wie beim oben genannten Coaching der Persönlichkeit geht es auch beim Coaching für Führungskräfte um die aktuellen Anforderungen des beruflichen Alltags und um die Anpassung der erkannten Lücken.

Häufige Entwicklungsziele in Coachings mit Führungskräften betreffen den Aufbau von:

Führungskompetenz

Den eigenen Führungsstil erkennen und erfolgsversprechende Handlungsoptionen für Mitarbeiterführung und -gespräch entwickeln, ein klares Rollenverständnis entwickeln (insbesondere beim Aufstieg vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten), Klarheit beim Delegieren, Fähigkeit sich angemessen abzugrenzen, Rückdelegation vermeiden.

Managementkompetenz

Konfliktmanagement, Stressmanagement Selbst- und Zeitmanagement, Selbstführung

Berufliche Orientierung

Standortbestimmung, Potenzialanalyse, Zielentwicklung, Karriereplanung

Selbststeuerungskompetenz

Entwicklung der Fähigkeiten von Selbstreflexion, Umgang mit Emotionen und Selbstdisziplin.

Coaching für Manager und Geschäftsführer

Je höher ein Manager in der Hierarchie steigt, umso weniger haben diese Führungskräfte Menschen um sich, die ihnen neutrales Feedback geben. Entweder erhalten sie Feedback nicht konstruktiv oder eben gar nicht.

Manchmal fehlt da eine neutrale Perspektive von außen. Darüber hinaus ist es luxuriös, Entscheidungen mit einem neutralen Beratungspartner zu besprechen und zu hinterfragen, oder Strategien für Ihre unternehmerischen und persönlichen Ziele zu entwickeln.

Viele meiner Klienten leisten sich „ihren“ Coach für regelmäßige Termine, um ihre eigene Rolle kritisch zu reflektieren und die Vorgänge im Unternehmen einmal aus der Distanz zu betrachten.

Als typische Anlässe, um ein Coaching in Betracht zu ziehen wird häufig folgendes benannt:

Zeitaufwand

Wenn Ihre Arbeitstage häufig länger als 12 Stunden dauern, dann stellt sich die Frage, inwiefern Sie Ihre Belastung verringern können und trotzdem effizient bleiben.

Freude

Möglicherweise ärgern Sie sich häufig über die falschen oder qualitativ schlechten Ergebnisse oder über das Verhalten von Mitarbeitern und nehmen Ihr Umfeld nur noch als anstrengend oder sogar feindlich wahr.
Klären Sie durch das Coaching, was Sie tun können, um diese Einstellung und Wahrnehmung zu verändern.

Persönlichkeit

Viele Topmanager haben eine ausgeprägte Dominanz. Dies verhilft ihnen, schnell die richtigen Entscheidungen zu treffen. Das macht Sie erfolgreich und dafür werden sie gelobt. Aber hohe Dominanz hat auch seine Schattenseiten:
Anderen erscheinen ihre Stärke als Provokation, ihre Intuition als Impulsivität oder ihr Selbstvertrauen als Egoismus.
Bei ausgeprägter Dominanz ist Ihnen wichtig, dass andere sofort handeln. Sie benötigen schnelle Lösungen. Ihre Ungeduld wird selten befriedigt, möglicherweise betrachten Sie daher geringe Fortschritte auch bereits als Problem. Das kostet Energie.
Bei Ihnen und Ihrem Gegenüber.